Biografie unseres Geschäftsführers André Hüller

Dresden am 08.03.2020  ☎  0351 - 48 18 988

Industriekletterer, Dacharbeiten ohne Ge

André Hüller bei DiBaB

Auf dibab-music.com können Sie Playlists abspielen.                                                        Katalog

Die Musik wird abgespielt, bis Sie anhalten.      

André Hüller (Germany 1961) bei DiBaB GmbH Die Bergsteiger am Bau

Komponist und Sänger mit außergewöhnlichem Talent-Umfang und großer Stimme; Gründer und Geschäftsführer der DiBaB GmbH in Dresden; Online schreibe ich meinen Namen manchmal auch so: "Andre Hueller" oder "Andre Hüller".

Der Schwerpunkt meiner musikalischen Arbeit liegt beim Komponieren, weil ich dabei keine finanziellen Risiken eingehen muss und die Ergebnisse dort nachhaltiger sind. Die ersten Jahre widmete ich der Klassik. Gegenwärtig probiere ich alle modernen Genre. In einigen Jahren werde ich die GmbH meinen Söhnen übergeben und mich auf Oper oder Operette konzentrieren. Alle meine Noten veröffentliche ich hier auf unserer DiBaB-Homepage. Hier gibt es immer MP3 Download kostenfrei. Von Mai 2012 bis Sept. 2017 hatte ich im Internet uneigennützig über 1.000 eigene Partituren mit Creative Commons Licence veröffentlicht. Diese hatten 76.000 kostenfreie Downloads. Im Fach klassischen Gesang habe ich meine professionellen Absichten aufgegeben, weil ich sonst zu häufig von meiner Familie getrennt gewesen wäre und zu wenig Zeit zum Komponieren hätte. Am liebsten singe ich Arien in italienischer Sprache, weil es nichts Schöneres im Fach Gesang gibt. Ich singe mit Leidenschaft und sage den Noten, was ich hören will. Wenn es eine Bestimmung für Menschen gibt, dann ist das genau die Meine. Mir scheint, als ob jemand mit Absicht verhindert hat, dass ich mich vor meinem 50. Geburtstag intensiv mit Musik befasse, damit ich meine Zeit nutze, die Lebenserfahrung zu sammeln, welche nötig ist, um authentische Musik komponieren zu können. Mit meinen Noten und Texten lade ich neugierige Menschen ein, Gedanken auf Reisen zu schicken und mit wachem Geiste heimzukehren, im Ergebnis unsere Träume von heute sich in unseren Zielen von morgen wieder finden mögen! 

Ich bin: Gründer und Geschäftsführer der DiBaB GmbH Die Bergsteiger am Bau; mit eigenem Firmengrundstück, 3 km nahe der Semperoper; glücklicher Ehemann; Papa von 2 lieben Söhnen; Bass mit Ausnahme-Stimme und Super-Gehör; Texter; Lyriker und Dichter. Ich habe: 4 Oktaven Stimmumfang (F1 bis f"); Stimm-Klasse 0,0; DSI: -5,7 und kann die Töne -D- bis -fis'- mit Weltklasse-Niveau singen. Ich singe deutsche und italienische Arien in den Stimmlagen: Basso profondo, Bass, Bariton und Tenor.

Abstract: geboren 1961 in Dresden, Deutschland, ehemalige DDR (Deutsche Demokratische Republik, 1949 bis 1990); glücklich verheiratet; Mutter: Ruth Hüller (1919 - 2006), mehrfach ausgezeichnete Stellwerksmeisterin auf dem Güterbahnhof Dresden- Friedrichstadt; Vater: Zugführer bei der Deutschen Reichsbahn; autodidaktisches Gitarren-Spiel von 1978 bis 2012, bis Mai 2011 ohne jegliche Notenkenntnisse; aktiver Bergsteiger 1978 bis 2006 (höchster Gipfel: Elbrus 5.642 m); Sportlehrer von 1981 bis 1991; Auch war ich Klassenlehrer und habe in den Fächern Mathematik und Kunsterziehung unterrichtet. Meine kritische Haltung zu politischem Personenkult und unbegründbarer Reiseeinschränkungen bewahrten mich vor einer Mitgliedschaft in der - unseren Staat führenden - SED (Sozialistische Einheitspartei Deutschlands, 1949 bis 1989); Ich schreibe am PC mit 10 Fingern im Rede-Tempo; zeichne mit CAD; programmiere PC-Software mit Microsoft Office VBA; bin: bekennender Workaholic; zertifizierter Techniker für mechanische Befestigungen; Sachverständiger für Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz; Chorleiter; leidenschaftlicher Schachspieler; war: Judo-Übungsleiter mit blauem Gürtel; Rettungsschwimmer; Volleyball-Spieler; Sport-Schütze; Tischtennis-Spieler etc.

Meine Lebensphilosophie: Schweißtropfen sind die Bonbons der Fleißigen, Noten die Sprache der Engel. Das Lied von der Arbeit will ich gern leben. Danach nehm' ich mir Zeit, die Welt anzuseh'n, von bester Aussicht überall. Bis dahin sing' ich Euch den Tag aus meiner Hand und les' vor aus Euren Augen. Ich nehm' was Ihr wisst und geb', was Ihr von mir sehen und hören wollt, so lang' wie ich ein Stück von Nutzen bin. ...oder kurz gesagt: Ehrgeiz lohnt sich immer!

Andre Hüller trainiert mit seinen Söhnen Judo in Dresden
Andre Hüller trainiert mit seinen Söhnen Judo in Dresden
Andre Hüller beim Bierkasten Klettern
Andre Hüller beim Lego Spiel mit seinen Söhnen
Andre Hüller beim Gitarrenspiel
Andre Hüller mit Sohn auf der Couch
Andre Hüller mit Sohn auf Radlader
Andre Hüller mit Söhnen bei Feier der DiBaB GmbH Die Bergsteiger am Bau
Andre Hüller bei Feier der DiBaB GmbH in Berghütte
Andre Hüller mit Söhnen
Andre Hüller Chorleiter Zertifikat v. 17.02.2012
Andre Hüller mit Sohn auf der Couch
Andre Hüller badet einen seinen Söhne
André Hüller Unternehmer der Woche in Sächsischer Zeitung am 13.06.2004

Schachtiger

 

Gedanken eines Vaters

Der Erfolg eines Erwachsenen wird allein durch seinen Selbstständigkeitsgrad bestimmt, der ihn befähigt, sich autodidaktisch Wissen anzueignen und Anlass gibt, es auch zielstrebig anzuwenden.

  

  

Ich habe meinen Söhnen beigebracht, dass im wirklichen Leben das Ergebnis von Aufgaben immer nur Erfolg oder Misserfolg ist. Da gibt es nichts dazwischen. Entweder ist das Dach nach der Reparatur dicht oder nicht. Entweder komme ich auf den Berg oder nicht. Darum ist es für beide selbstverständlich, immer ihr Bestes zu geben. Im Gesamtdurchschnitt wird das in der Schule bei Andy eine 1 – und bei Chris eine 2 sein. In der Schule gibt es mehr Noten, damit auch leistungsschwache Schüler Erfolg haben können, wenn sie nämlich ihr bestmöglichstes Ergebnis erreichen. Lehrern im aktiven Dienst lege ich darum nahe, täglich die persönlichen Leistungsgrenzen der Schüler als Maßstab aller Leistungen zu vermittteln und persönliche Motivationen daran auszurichten. Eine schwer erkämpfte 4 ist viel hochwertiger, als eine schnelle 2, welche ein 1er-Schüler im Vorbeigehen erreichte.

  

  

Im Leben entscheidet häufig der eigene Charakter über Erfolg und Misserfolg, weniger die persönliche Leistungsfähigkeit. Darum sehen wir intelligente Menschen häufiger in Problemsituationen, als Menschen, die es gewohnt sind, Ziele an ihre Möglichkeiten anzupassen. Am Ende entscheiden tatsächlich unsere eigenen Ziele, ob wir glücklich werden oder nicht. Eigentlich ist das eine ganz klare Sache und könnte von jedem leicht bewältigt - und gesteuert werden, wenn es da nicht die eigenen Ansprüche gäbe. Und die sind ganz immer und unbestreitbar alleiniges Ergebnis der Erziehung im Kindes- und Jugendalter. Die eigenen Ansprüche im Erwachsenenalter zu verbessern, ist ohne professionelle Hilfe kaum möglich. Darin liegt die große Verantwortung heutiger Eltern und Lehrer.

  

  

Am Ende des Lebens stellt sich jeder die Frage: Was hätte ich besser machen können? Ich lege meinen Söhnen nahe, sich die Frage jeden Abend zu stellen, im Ergebnis sie sich mit der Zeit ein sehr gesundes Selbstbewußtsein aufbauen, ohne dabei von Anerkennung anderer abhängig zu sein. 

  

  

Viele Amateure glauben heute, ein Unternehmen gründen zu können, blos weil sie in einem Arbeitsbereich besonders gute Leistungen erzielen, ganz nach dem naiven Motto: Wer gut Gitarre spielt, kann als Musiker seinen Unterhalt verdienen. Die Wahrheit ist: Ein Unternehmen kann nur so gut sein, wie es die Fähigkeiten des Geschäftsführers erlauben; die Infrastruktur ständige Anpassungen zulässt und Kontakte und Prioritäten systematisch weiterentwickelt werden. Und darauf ist kaum ein Unternehmensgründer vorbereitet.

  

  

Zum Thema Motivation habe ich mich bereits auf dibab-music.com geäußert. Es lohnt sich da nachzusehen, weil wir die gesamte Website darauf ausgerichtet haben, Menschen bei eigener Motivation zu unterstützen. Dabei nutzen wir im großen Stil den Vorteil der Verbindung zwischen schönen Fotos und DiBaB Music. Aber sehen und hören Sie selbst!

  

  

Spätestens bei der Berufswahl zeigt sich, was Deine Eltern bei Dir erreicht oder versäumt haben! Bist Du zu diesem Zeitpunkt noch nicht in der Lage, mindestens 10 Jahre vorauszudenken, lässt Du das Wichtigste leicht außer Acht, nämlich dass Du künftig nicht nur für Dich zu sorgen hast, sondern für Deine eigene Familie. Nicht zuletzt bleibt noch die Frage, wie Du beabsichtigst, Deine Eltern zu unterstützen, wenn sie altersbedingt Ihren Haushalt aus eigener Kraft nicht mehr bewältigen. Auch die Qualität Deines Lebensabends wird wesentlich davon abhängen, wie Du Deine Kinder erziehst und ob Dir dabei wesentliche Fehler unterlaufen, wenn du nämlich versäumst zu lernen, regelmäßig mindestens 10 Jahre vorauszudenken.

  

  

Natürlich ist es toll, ständig seine eigenen Grenzen kontinuierlich hinauszuschieben, immer besser zu werden, schneller, intelligenter. Mangelt es Dir jedoch an Klugheit, erkennst Du erst, wenn Du ganz allein bist, dass Du Wesentliches im Leben falsch verstanden hast.

  

  

So lang' Du gute Ziele verfolgst, müssen Deine Fehler nicht zu Problemen werden. Problematisch wird es, wenn Deine Fehler Dich verfolgen und Deine Ziele nicht mehr gut sind.

  

  

Erkenne und spüre Kraft und Macht des Erfolges! Dann ist es für Dich selbstverständlich, sich täglich anzustrengen, eigene Ziele guter Qualität zu finden und auch zu erreichen. Übersehe jedoch nicht, dass der selbe Erfolg für einzelne Menschen sehr unterschiedliche Bedeutung haben kann! Erwarte also nicht regelmäßige Anerkennung! Erst wenn du diese gar nicht mehr brauchst, um happy zu sein; wenn Du Dich nicht mehr mit anderen vergleichen musst, um Dich wohl zu fühlen; erst dann kannst Du Dir sicher sein, dass Deine Ziele die Richtigen waren und sind.

  

  

Bergsteiger, Dachsteiger, Industrieklett

André Hüller bei einer Sturzübung

Bergsteiger üben kontrollierte Stürze,

um Verletzungen vorzubeugen.

Andre Hüller beim Bierkasten Klettern